Über unsere Schule

 

Herzlich willkommen auf der neuen Website unserer Schule Zespół Szkół Ponadgimnazjalnych in Kluczbork.

Zespół Szkół Ponadgimnazjalnych  nr 2 CKU w Kluczborku (Kreuzburg)

46-200 Kluczbork, ul. Byczyńska 7

www.zsp2klb.nowoczesnagmina.pl

www.zsp2kluczbork.pl

zsp2klb@wp.pl Tel./fax 77/418 26 00

HERZLICH WILLKOMMEN AUF UNSERER WEBSIDE

 

WIR SIND:

BERUFSSCHULE

UND

TECHNIKUM

 

                                                    zdięcie szkoły od zewnątrz

 

DAS SCHULSYSTEM IN POLEN

Das Schulsystem in Polen unterscheidet sich ein wenig vom Schulsystem in Deutschland. Es basiert auf einer 6-jȁhrigen Grundschule und eimem darauf aufbauenden 3-jȁhrigem Gymnasium. Das polnische Gymnasium ist aber nicht mit dem deutschen vergleichbar, da alle Schȕler diese Schule besuchen mȕssen, weil das Schulprogramm des Gymnasiums zur Grundausbildung zȁhlt. Erst nach dem Gymnasium darf der Schüler zwischen einer Berufsschule (dauert 3 Jahre), einem Liceum (dauert 3 Jahre, entspricht dem deutschen Gymnasium und endet mit dem Abitur) oder einem Technikum (dauert 4 Jahre, endet mit dem Abitur und einer Berufsausbildung als Technik + gewählte Branche) wählen.

      Zdięcia: warszaty szkolne, maszyny, laboratorium, Peugeot......

TECHNIKUM im. BOHATERÓW WESTERPLATTE

UND

BERUFSSCHULE NR 2

Unsere Schule wurde 1946 gegründet und seit über 70 Jahren bilden wir unsere Schüler in über 50 verschiedenen berufen aus. Wir bestehen aus einem Technikum mit den Fachrichtungen Bautechnik, Mechatronik- und Elektrotechnik, Kraftfahrzeugtechnik, Energietechnik mit Schwerpunkt Erneuerbare Energien, Eisenbahntechnik mit Schwerpunkt Steuerautomatik, Bahn-Transport-Technik und einer Berufsschule. Unsere Berufsschule bietet folgende Berufsausbildungen an: Schlosser, KFZ-Mechaniker, Verkäufer, Maurer, Gipser, Sanitär- und Heizungsbauer, Maler, Schreiner, Koch, Friseur, Tapizierer, Konditor, Bäcker, Elektromechaniker und noch viele andere, da wir auch berufsintegrierte Klassen haben. Unser Ausbildungsangebot passen wir den Wünschen unserer Schüler an, deshalb erweitert sich unser Berufsangebot jährlich. Es kommen immer wieder neue, moderne und interessante Berufe hinzu.  Wir kooperieren mit vielen Unternehmen, so dass wir unseren Azubis helfen, Berufspraktiken zu finden. Unsere Berufsschule beinhaltet aber auch eine eigene Praktikumsstätte, sodass Berufsausbildungen wie z.B. Schlosser oder Dreher sowohl theoretisch als auch praktisch ausschliesslich in unserer Schule erlernt werden.

Zdięcia: warszaty szkolne, maszyny, laboratorium, Peugeot......

Unsere Praktikumsstätte wurde renoviert und mit neuen Maschinen (z.B. CNC) ausgestattet. Da wir grossen Wert auf die praktische Ausbildung unserer Schüler legen, arbeiten wir sehr eng mit verschiedenen Unternehmen zusammen und modernisieren unsere Praktikumsstätte. In unserer  Praktikumsstätte kann man: fräsen, hobeln, schleifen, autogen schweißen, elektroschweißen, fertigdrehen, Stahl härten, schmieden, das Schlosserhandwerk erlernen, Elektrogeräte reparieren, elektrische Leitungen erstellen, Fahrzeugdefekte diagnosieren und beheben, Kraftfahrzeuge reparieren.

Seit kurzem haben wir unsere  Praktikumsstätte um ein Labor für die Fachrichtung Bauwesen erweitert. In diesem Labor prüen die  Schüler die Frostresistenz und Betonfestigkeit. Außerdem steht ihnen ein Entfeuchtungstrockner und auch das Vicat-Nadelgerät zur Prüfung von Zement bzw. Gips  zur Verfügung.

Zdięcia: wycieczki do Poltechniki, PKP, różnych firm np. BESEL,

WIR SIND EINE AKTIVE SCHULE!

Unser Schulleben gestalten wir abwechslungsreich und aktiv. Selbst der beste theoretische Schulunterricht erscheint mit der Zeit vielen Schülern uninteressant, deshalb organisieren wir viele berufsbezogene Ausflüge. Wir arbeiten z.B. mit der Technischen Hochschule in Opole zusammen, und ermöglichen unseren Schülern praxisorientierte Unterrichtsstunden im Labor für Bau- und Etektrotechnik. Unser Bahn-Transport-Technikum hat regelmäßig Unterricht bei der Bahn PKP vor Ort. Wir unternehmen viele  Ausflüge zu verschiedenen Unternehmen (z.B. Elektrische Motorenfabrik BESEL S.A.), um das erlernte Theoriewissen zu varanschaulichen. Dieses Jahr arbeiten wir auch mit der Feuerwehr zusammen und so ist es uns gelungen, unseren Schülern im Technikum für Elektrowesen auch Feuerwehrschulungen zu ermöglichen.          Zdięcia: straż pożarna

Unser Engagement bezieht sich aber nicht nur auf das Berufliche, sondern auch auf wohltätige Events. Jedes Jahr im Juni organisieren wir ein Schulpicknick mit Kuchenverkauf und Grill, an dem alle Schüler teilnehemen. Es gibt verschiedene Programmpunkte, wie z.B. Sportwettbewerbe, kulinarische Wettbewerbe, Feuerwehrvorführungen und vieles mehr.      Zdięcia: piknik

Im Dezember kommt alljährlich der Nikolaus zu uns und es gibt eine Weihnachtsaufführung. Im Oktober feiern wir groß den Tag der Nationalen Bildung, im Januar organisieren wir den Abiball, im März eröffnen wir den Frühlingsbeginn mit logischen Spielen, Brett- und Gemeinschaftsspielen und im April gibt es an unserer Schule den Tag des Unternehmergeistes (alle Schüler verbringen einen Schultag in verschiedenen Unternehmen, um verschiedene Berufsprofile kennen zu lernen). Zdięcia: mikołaj, jasełka, studniówka, dzień Edukacji, dzień gier, szachy

Außerdem nehmen unsere Schüler an vielen fächerbezogenen Wettbewerben und Projekten teil.

Zdięcia: mikołaj, jasełka, studniówka, dzień Edukacji, dzień gier, szachy

KLUCZBORK – KREUZBURG

Unsere Schule  befindet sich  in der kleinen Stadt Kreuzburg, die ca. 40 km von Opole und 96 km von Breslau/Wrocław entfernt ist. Die Stadt Kluczbork zählt 25000 Einwohner und gehört zu der Woiwodschaft Opole. Kreuzburg liegt in Oberschlesien am Fluss Stober.

Die ersten Siedlungen an der Stelle des heutigen Kluczbork gab es bereits 1000 bis 800 v. Chr. Am 26. Februar 1253 wurde der Siedlung das Stadtrecht nach Magdeburger Recht verliehen. Im Jahr 1741 fiel der Ort an Preußen und wurde 1820 dem Regierungsbezirk Oppeln zugeordnet. Auch wenn der Kreuzburger Kreis  ursprünglich zum niederschlesischen Herzogtum Brieg gehört hatte, galt er spätestens seitdem als Teil Oberschlesiens. In der Volksabstimmung in Oberschlesien am 20. März 1921 stimmten im etwa je zur Hälfte deutsch- und polnischsprachigen Landkreis Kreuzburg 95,6 % der Wähler für ein Verbleiben des Kreises in Deutschland. Am 19. Juni 1922 erfolgte die Rückgabe des von Franzosen besetzten Kreises Kreuzburg an das Deutsche Reich.

Gegen Ende des Zweiten Weltkrieges wurde Kreuzburg im Frühjahr 1945 von der Roten Armee besetzt und bald darauf unter polnische Verwaltung gestellt. In der Folgezeit wurde die deutsche Bevölkerung von der örtlichen polnischen Verwaltungsbehörde vertrieben und durch Polen ersetzt.

 Dieser

 geschichtlicher Hintergrund erklärt die heutige aktive Existenz der deutschen Minderheit im Landkreis Kreuzburg. Außerdem unterhält die Stadt Kreuzburg eine Städtepartnerschaft mit der Stadt Bad Dürkheim.

 

 

 

 

 

  • Dodaj link do:
  • digg.com
  • delicious.com
  • wykop-pl
  • facebook.com